Förderung / Denkmalschutz

Das Städtebauförderprogramm „Städtebaulicher Denkmalschutz“ des Bundes und der Länder hat zum Ziel, bau- und kulturhistorisch wertvolle Stadtkerne über die jeweiligen Einzeldenkmale, Straßen und Plätze hinaus in ihrer baulichen und strukturellen Eigenart und Geschlossenheit zu erhalten und zukunftsweisend weiter zu entwickeln. Die historischen Altstädte sollen dabei keinesfalls zu Museen werden, sondern sich zu lebendigen Orten entwickeln, die auch unter heutigen Bedingungen für Wohnen, Arbeit, Kultur und Freizeit gleichermaßen attraktiv sind. Indizien für eine hohe baukulturelle Bedeutung sind zum Beispiel die Ablesbarkeit und Unversehrtheit des historischen Stadtgrundrisses sowie die Dichte und Qualität der historischen Bausubstanz von Denkmalen und Altbauten. Diese Eigenschaften werden ergänzt u. a. durch das Vorhandensein hervorragender öffentlicher Bauten und Ensembles, von Straßen-, Platz- und Freiräumen sowie eine unverwechselbare Silhouette.

Durch die Aufnahme der Celler Altstadt in dieses Förderprogramm, können Fördermittel für einzelne Baumaßnahmen vergeben und wie folgt eingesetzt werden:
  • die Sicherung erhaltenswerter Gebäude, historischer Ensembles oder sonstiger baulicher Anlagen von geschichtlicher, künstlerischer oder städtebaulicher Bedeutung,
  • die Modernisierung und Instandsetzung oder den Aus- und Umbau dieser Gebäude oder Ensembles,
  • die Erhaltung und Umgestaltung von Straßen- und Platzräumen von geschichtlicher, künstlerischer oder städtebaulicher Bedeutung,
  • die Durchführung von Ordnungsmaßnahmen zur Erhaltung bzw. Wiederherstellung des historischen Stadtbildes,
  • die Leistungen von Sanierungsträgern und anderen bestätigten Beauftragten zur Beratung von Eigentümern / Investoren über die Einhaltung von Auflagen der Denkmalpflege oder aus örtlichen Satzungen sowie Aufwendungen für den Wissenstransfer.

In Ausnahmen ist eine bauliche Ergänzung von geschichtlich bedeutsamen Ensembles förderfähig. Mit den Rechten und Fördermöglichkeiten sind in einem förmlich festgelegten Sanierungsgebiet auch Pflichten im Sinne der §§ 144 BauGB verbunden, z.B. Auskunftspflichten sowie die Genehmigungspflicht verschiedener Rechtsgeschäfte und Maßnahmen.

Hierzu erhalten Sie konkreter Auskunft in der Informationsbroschüre „Informationen zum Sanierungsgebiet-Celle Altstadt“. Weitere Informationen zur Modernisierung, Förderrichtlinien, Antragsverfahren und Ansprechpartner erhalten sie hier.