Das Sanierungsgebiet „Altstadt Celle“ hat eine Größe von etwa 23 ha und ist wie folgt begrenzt:

  • im Norden ab Kanzleistraße (Eingang des Oberlandesgerichts) Haus Nr. 5; dort nach Norden verspringend bis Weißer Wall, der Südseite des Neumarktes folgend bis zum Beginn der Straße Nordwall, dort entlang der nördlichen Flurstücksgrenze bis zur Straße Steintor/Im Kreise
  • im Osten ab der Straße Nordwall entlang des Stadtgrabens einschließlich des gesamten derzeitigen Feuerwehr-Areals
  • im Süden entlang des Stadtgrabens bis zum Magnusgraben
  • im Westen entlang des Magnusgrabens über die Brücke Thaerplatz, von dort rückwärtig der nördlichen Bebauung der Westcellertorstraße bis zum Schlossplatz, dort entlang der ostseitigen Bebauung bis zur Kanzleistraße