celle019g

Sanierungsziele

Das Städtebauförderprogramm „Städtebaulicher Denkmalschutz“ des Bundes und der Länder hat zum Ziel, bau- und kulturhistorisch wertvolle Stadtkerne über die jeweiligen Einzeldenkmale, Straßen und Plätze hinaus in ihrer baulichen und strukturellen Eigenart und Geschlossenheit zu erhalten und zukunftsweisend weiter zu entwickeln. Die Celler Altstadt mit ihrem unverwechselbaren Fachwerk prägt den Charakter der ganzen Stadt. Sie ist das Aushängeschild Celles, zieht Besucher und Kunden an und ist somit ein maßgeblicher Faktor für die Entwicklung von Zentralität und Wirtschaft in Celle.

Allgemeine Sanierungsziele

Das herausragende Erbe an Fachwerkbauten im Altstadtensemble und seiner historisch geprägten Umgebung in der Innenstadt soll bewahrt und mit den modernen Nutzungsansprüchen in Einklang gebracht werden. Zur Entwicklung der vielfältigen Potenziale sollen insbesondere die Bedeutung und die Belebung der Altstadt als Wohn- und Handelsstandort gefördert werden. Die Celler Altstadt soll auch weiterhin die zentralen Nutzungen und Einrichtungen beherbergen. Leerstand soll abgebaut werden und die Wohnfunktion gestärkt werden. Dazu ist es nötig, den Bestand an Baudenkmälern und sonstigen bedeutsamen historischen Gebäuden, Gebäudeteilen und Anlagen zu sichern, die Ensembles behutsam zu ergänzen, aber auch störende Elemente zu beseitigen oder umzugestalten sowie die Gebäude nachhaltig nutzbar zu machen. Auf diese Weise soll die Altstadt nachhaltig als unverwechselbarer Standort für Kultur, Tourismus, Einzelhandel, öffentliche und private Dienstleistungen, Gastronomie sowie für qualitätsvolles innerstädtisches Wohnen weiter entwickelt werden. Vor dem Hintergrund des demografischen Wandels sind dabei auch die Bedürfnisse der älteren Bevölkerungsgruppen zu berücksichtigen.

Leitziele
  1. Sicherung und behutsame Ergänzung der bedeutenden historischen Ensembles und Einzelgebäude in der Innenstadt
  2. Aufwertung von Straßen- und Platzräumen innerhalb des historisch geprägten Stadtraums nach einheitlichen Gestaltungskriterien unter Berücksichtigung denkmalpflegerischer Gesichtspunkte
  3. Aufwertung und Vernetzung der historischen Parkanlagen
  4. Erhalt und Erlebbarmachung denkmalgeschützter Gewässer (Stadtgraben / Magnusgraben) im Stadtbild

Den Leitzielen ist ein Erneuerungskonzept mit Maßnahmen zugeordnet, welche der Erreichung der Sanierungsziele dienen. Dieses Konzept wurde in den Vorbereitenden Untersuchungen ausgearbeitet und im städtebaulichen Ideenwettbewerb vertieft und dient als Handlungsleitfaden für die weitere Umsetzung der Gesamtmaßnahme.